Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Sichtweise der Medizin auf den gesamten Körper.

Sie ist ein manuelles Untersuchungs- und Behandlungsverfahren für den Bewegungsapparat, die Organe und das Gewebe. Ziel ist es, sowohl die bestmögliche Beweglichkeit als auch die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder herzustellen und zu erhalten.

Besonders im Zusammenhang mit Skoliosen werden durch diverse Techniken und manuelle Griffe nicht nur einzelne Symptome gelindert, sondern Funktionsstörungen im Zusammenspiel von Gelenken, Bindegewebe, Muskeln und Organen untersucht und behandelt.

Die Osteopathie ist eine empfehlenswerte Ergänzung zur Skoliosebehandlung, da sie die aktive Therapie durch passive Maßnahmen unterstützt (aber nicht ersetzt).

Für die osteopathische Behandlung benötigen sie von ihrem Hausarzt oder Facharzt für Osteopathie einen Verordnungsschein.

Bitte informieren sie sich direkt bei ihrem Kostenträger (Krankenkasse und/ oder Privatversicherung), ob es die Möglichkeit einer Kostenrückerstattung gibt und in welcher Höhe diese ausfällt. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen sie Kosten selbst übernehmen.

Für nähere Informationen wenden sie sich bitte an Fr. Jenny Dinges unter 0660 4756373.

Der Preis für 45 Minuten beträgt 90 EUR.